Unsere Sekt-
 Leidenschaft
Mit unseren prickelnden Köstlichkeiten wird jeder Schluck zum Erlebnis. Genießen Sie den luftig leichten Secco zur Erfrischung an warmen Sommertagen oder gönnen Sie sich einen unserer cremigen, eleganten Sekte, veredelt nach der klassischen Flaschengärmethode.


Sekt – Leidenschaft, die man schmecken kann!

Erfrischend, crémig, edel… vollendete Perfektion…
Sekt schwarz-weiss„Das Ruder selbst in die Hand nehmen“, so das Motto von Jungwinzer Mathias, der sich 2010 für die eigene Versektung im Weingut entschieden hat. Nur so lassen sich individuelle Sekte von höchster Güte schaffen, die auch mal aus der Masse herausstechen.

Gelernt hat er sein Handwerk bei einem der besten deutschen Sekterzeuger, dem Sektgut St. Laurentius. Fruchtig, belebende Riesling-Sekte gehören genauso zu seinem Repertoire wie crémig, weiche Sektspezialitäten aus der Burgunder-Familie, die an die bekannten Pinot-Champagner aus Frankreich angelehnt sind. Bald schon soll die Angebots-Palette um einen besonders aromatischen Rosé-Sekt erweitert werden, auch ein Gewürztraminer-Sekt für Liebhaber des Rosenduftes ist bereits in Planung.

Die Veredlung erfolgt ausschließlich nach der klassischen Methode der Flaschengärung, welche in der Champagne ihren Ursprung hat. Dabei werden die sorgfältig ausgewählten Grundweine in spezielle Druckflaschen gefüllt, wo sie sich einer zweiten Gärung unterziehen. Die Hefe vergärt dabei die vorhandene Restsüße zu Alkohol und Kohlensäure, welche sich im Wein bindet und für das spätere Prickeln des Sektes sorgt. Ein besonderer Vorteil dieser Methode ist der anschließende, intensive Kontakt mit dem Hefedepot, welcher je nach Stilistik des Sektes zwischen 1-2 Jahren andauert. Dadurch entstehen besonders schmelzige Sekte mit feinperligem Mousseaux.

Nach dieser Reifezeit werden die Flaschen kopfüber auf Rüttelpulte gestellt und einen Monat lang täglich handgerüttelt, bis sich die Hefe im Flaschenhals abgesetzt hat. Mit einer geschickten Handbewegung werden die Flaschen nun gedreht und gleichzeitig geöffnet, sodass der Hefepfropf hinaus schießt und der Sekt jetzt klar ist.

Hefedepot in der SektflascheNach dem Rütteln der Flaschen hat sich die Weinhefe im Flaschenhals gesammelt und kann im nächsten Schritt, dem sog. Degorgieren, aus der Flasche entfernt werden.

Durch Zugabe der so genannten Versanddosage, bestehend aus hochwertigen edelsüßen Weinen, wird die Geschmacksrichtung des Sektes bestimmt.

Geschmacksangaben
extra brut 0-6 g/l
brut 6-15 g/l
extra trocken 12-20 g/l
trocken 17-35 g/l
halbtrocken 33-50 g/l
mild > 50 g/l

Zur Sektauswahl >>>

    Ihre Weinkiste

    Keine Weine in der Weinkiste

    Öffnungszeiten

    Probe und Verkauf:

    Samstags 13.00-18.00 Uhr
    Sonntags 09.00-12.00 Uhr

    oder nach Vereinbarung!

    Achten Sie auch auf unsere aktuellen Veranstaltungen.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Kontakt

    Wein- und Sektgut
    Mathias Mertes
    Weinbergstr. 13
    D-54518 Minheim
    mertes-wein@gmx.de

    Fon 0 65 07 - 22 59
    Fax 0 65 07 - 70 10 42
    Mathias 0151 - 70170988
    Manfred 0176 - 63002558